Telefonnummer

+491726286223

E-Mail

katarzynawydra@yahoo.de

Termine

nach Vereinbarung

 Nutricosmetics – der natürliche Weg

„Alt wollen die werden, gesund wollen sie bleiben, aber etwas tun dafür wollen sie nicht … -Die Natur ist die beste Apotheke…“ (Sebastian Kneipp)

Es ist die Rede von Nutricosmetics. Was hat es damit auf sich?

Hier geht es um Nahrungsergänzungsmittel, die die Haut und den ganzen Körper auf natürliche Weise von innen verschönern sollen. Also Kosmetik zum Essen, denn viele Vitamine und Co. wirken gegen vorzeitige Hautalterung und für Körpervitalität.

 

Die meisten Menschen in Europa ernähren sich nicht so gesund, dass sie wirklich alle wichtigen Nährstoffe in den empfohlenen Mengen aufnehmen. Dadurch solten die Nahrungsergänzungsmittel das tägliche Essen um die notwendigen Nährstoffe ergänzen.

 

Wer es schafft, sich gut, basich, natürlich und reich an Vitaminen und Mineralstoffen zu ernähren, tut damit automatisch etwas Gutes für sein Aussehen, braucht keine oder nur wenige Nutricosmetics, vor allem nicht dauerhaft. Es kann auch Ausnahmesituationen gebe,n z.B. bei Krankheiten, in denen das sehr sinvoll und unterstützend ist. Dabei sollte man sich vorher in jedem Fall von Ernährungsberatern beraten lassen.

Doch auch wenn wir uns perfekt ernähren, werden wir älter. Die Ernährung ist kein Jungbrunnen aber wir können dadurch stark die Älterungsprozesse verlangsammen. Es ist möglich, dank gesunden Lebensstils und Nutricosmetics, bis zu zehn Jahre jünger auszusehen.

 

Anti-age Nutricosmetics sind keine Medikamente und wirken nicht sofort über Nacht. Die vorbeugenden und nachhaltigen Effekte zeigen sich erst auf lange Sicht. Der Körper braucht viel Zeit um den gesamten Organismus aufzubauen und die Zellen zu erneuern. Geben Sie also nicht auf, wenn Sie die Ergebnisse nicht sofort sehen. Es ist also nie früh genug und auch nie zu spät um damit anzufangen.

 

 

Aloe Vera

„Die unendliche Aloe Vera – Geschichte ist eine Geschichte der Prävention, wie sie besser nicht erzählbar ist.“ (Prof. Dr. Dietrich Grönemayer )

 

Naturliche Schönheit und Gesundheit. Seit Jahrtausenden als traditionelle Heil-und Wunderpflanze. 6000 Jahre Medizingeschichte können sich nicht irren. Was die Pharmaindustrie nicht erzählt aber schon zu Kleopatras Zeiten jedes Kind wusste. Ewiges Leben, Schönheit, Geundheit und Unvergänglichkeit. Diese heilsamen Attribute wurden schon zu Zeiten von Kleopatra und Notretete der Aloe Vera Pflanze zugeschrieben.

In der alten Medizin-Geschichte der Kulturen in Ägypten, China, Japan, Indien, Mexico oder Grichenland wurde die Pflanze genutzt. Kleopatra verwendete sie als Kosmetikum wegen ihrer stark feuchtigkeitsspendenden, antibakteriellen, pilzabtötenden und entzündungshemmenden Wirkung. Pharaonen sollen täglich Aloe Vera Gel mit der Hoffnung der „Unsterblichkeit“ getrunken haben. Sie wurde schon damals 16 Jahre vor Christus im ersten Text mit medizinischem Inhalt als die „Königin unter der Arzneipflanzen“ genannt. Sie heilt und pflegt unseren Körper wie kaum ein anderes Gewächs. Schon damals gilt sie als Verjüngungsmittel und den Ärzten diente sie als Heilmittel.

 

 

 

Es gibt etwa 300 verschiedene Arten der Aloe Vera Pflanze, von denen die Aloe Vera Barbadensis Miller besonders  bekannt ist. Die dursichtige Gelsubstanz „Filet“ wird weltweit zur Kosmetik und Unerstutzung der Wundheilung äußerlich eingesetzt. Die Aloe Vera besteht fast ausschließlich aus dem Filet und damit fast aus 99 % Wasser mit über 160 bioaktiven Inhaltsstoffen, die bisher in keiner normalen Kost so vorkommen.

Alleine die Zahl der enthaltenen Vitamine ist beeindruckend: Vit. A, B1, B2, B3,B6, B12, C, E . Sie bietet auch große Vielfalt lebenswichtiger Mineralstoffe und Spurenelemente: Chlorid, Chrom, Eisen, Kalium, Kupfer, Magnesium, Mangan und Zink. Neben vielen Vitaminen und Mineralstoffen besitzt die Aloe Vera Pflanze einen sehr wichtigen Hauptinhaltstoff – Acemannan. Acemannan ist ein Proteglycan, ein Eiweiß- Mehrfachzuckergemisch und wird bis zur Pubertät von Menschen selbst gebildet, danach muss er zugeführt werden. Acemannan wird in die Zellmembran eingebaut und stärkt so das Immunsystem, besonders die Fresszellen (die Killerzellen). Außerdem enthält es Saccharide, Enzyme, Aminozuker, Aminosäuren, Fettsäuren, Lignine, Saponine, Salicylsäure, ätherische Öle und viele weitere.

Die gesundheitsfördernden Wirkungen des Aloe Vera Trinkgels basieren nicht auf einzelnen Wirkstoffen, sondern beruhen auf dem sensiblen Zusammenspiel. Das Filet übernimmt für die Pflanze die Funktion eines Wasserspeichers. Das Gel hemmt die Entzündungsparameter  Prostaglandine, Histamin und Bradykinin. Es fördert die Wundheilung und Regeneration der Haut. Dabei ist drauf zu achten, dass die genutzten Aloe Vera Gel Präparate möglichst naturbelassen sind.

 

Traditionelle Anwendung innerlich und äußerlich: Verspannungen, Schleimhautentzündungen,  Zahnfleischentzündungen, Reizungen, Erkältungen, Darmerkrankungen, Pilzerkrankungen, Entzündungen, Immunschwäche, Magenverstimmungen, Gastritis, Pilze, Schweißgeruch, Asthma und anderen Atemwegsbeschwerden, Darmerkrankungen, Diabetes, Alterszucker, Herz-Kreislauferkrankungen, reumatische Beschwerden wie Artritis und Arthrose, Gelenkentzündungen, Kopfschmerzen, Migräne, Verdaungsbeschwerden, Verstopfung, Fettstofwechselstörungen, Anämie, Glaukom, Blindheit, Blutgefäße, Leber, Leberzirrhose, Nierenprobleme, begleitmaßnahme einer Therapie für Aids- und Krebspatienten.

 

Kosmetische Anwendungen: trockene und alternde Haut, Akne, Ekzem, Schuppenflechte, Neurodermitis, Hautpilz, Fußpilz, Sonnenbrand, bei Wunden und Verletzungen, Verbrennungen, Hautreizungen, Hautrisse, Versenrisse, Altersflecken, Feuchtigkeitsarme Haut, Keratosen, Warzen, Hämorrhoiden, Abszess, Abschürfungen, Hautallergien, Bakterien, Hautausschläge, Juckreiz, Insektenstieche, narben, Strahlenschäden, Vaginalinfektion, Schrunden, Verstauchungen, Zerrungen, Hautveränderungen wie Pickel, Akne und Narbenpflege.

 

Grundsätzlich können alle veränderten Hautbereiche mit Aloe Vera Gel versorgt werden. Das Gel wirkt auf der Haut: hautglättend, hydrigirend, wundheilend, entzündungshemmend, adstringierend, antimikrobiell und pilzabtötend. Aloe Vera Gel beschleunigt rash die Wundheilung der Haut im Sinne einer rascheren Hautneubildung: bei Sonnenbrand, Brandverletzungen 1. und 2. Grades.  Es lindert Spannungsgefühl der Haut und kühlt.

Aloe Vera lässt die Haut weniger altern, sie greift in die Regenerationsprozesse ein.

 

Aloe Vera kann zur Prävention ein Leben lang wie ein „gesunder Gemüsesaft“ genommen werden oder als Kur mindestens 8 Wochen getrunken. Wichtig ist hier nur die richtige Dosis.

 

Gerne unterstütze ich Sie dabei, Ihr Leben positiv zu verändern. Meine Herzensangelegenheit ist es Ihnen zu helfen und Ihnen einen Weg zu zeigen, wie Sie Ihren Körper bei seiner Gesundwerdung und beim Anti-Aging unterstützen können. Sie bekommen von mir alle wichtigen Informationen, wie Sie im Leben fit und vital bleiben.

Für die Beratung und Beantwortung aller Fragen stehe ich Ihnen zur Seite. Vereinbaren sie einen Gesprächstermin mit mir.

 

Sitzung 1  Stunde  69,-

 

Das könnte Sie noch interessieren: